Jede/r übernimmt die volle konkrete und juristische Verantwortung für sich selbst und ihre/seine Gesundheit und Handeln. Für Verletzungen übernehmen die Veranstalter keine Haftung; auch nicht für mitgebrachte oder vergessene Gegenstände.

Lebendigkeit und Präsenz ist gesund. Manchmal sehen wir Teilnehmer an unseren Abenden jenseits von 70 Jahren.

Lebendigkeit ist mit Risiken verbunden und wir sind eben nicht immer präsent. Durch Achtsamkeit können wir die möglichen sport-typischen Verletzungen vermeiden.

Gemeinsam errichten wir einen Raum der Achtsamkeit in der Gruppe. Deshalb darfst du vor der Tanzmeditation keinen Alkohol oder sonstige andere Drogen konsumieren.

Lärmbelastung: Wir weisen darauf hin, dass die Musik an manchen Abenden zeitweise (über maximal 2 mal 20 Minuten) in einer erheblichen Lautstärke gespielt wird, wie das eben in unserer technisierten Zivilisation bei Tanzveranstaltungen üblich ist. Diese Lärmbelastung schädigt das feine Hörvermögen.

Die Schädlichkeit von Lärm hängt von der maximalen Lautstärke und von der Dauer der Belastung ab. q

Bei unserer Tanzmeditation ist wird die Musik an den meisten Abenden über längere Zeitabschnitte sehr leise gespielt und während der meisten Zeit bleibt die Lautstärke in einem moderaten Bereich.
Damit die Musik auch leise gut klingt, benutzen wir qualitativ gute und leistungsfähige Verstärkeranlagen.

Für Kinder und Säuglinge ist unsere Lautstärke schädlich und die Kinder können noch nicht selbst die Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen.
Einerseits ist es schön wenn kleine Kinder da sind, andererseits erfüllt es uns mit Sorge.
Deshalb bitten wir euch, keine kleinen Kinder mitzubringen.

Kinder können ab 12 Jahren mit tanzen. Nach Absprache in Einzelfällen auch etwas jünger, aber nicht vor der Einschulung. Wir Veranstalter meinen, dass die Abende wegen der zum teil sehr lauten Musik und der intensiven emotionalen Energie, die manchmal frei wird, für kleinere Kinder nicht geeignet sind.
Aus gegebenem Anlass haben wir im Oktober 2007 festgestellt, dass es nicht passt, wenn mehrere Kleinkinder in der Halle sind.